Electric Site erhält Volvo Technology Award

Bahnbrechendes Projekt zur Elektrifizierung eines schwedischen Steinbruchs mit Hilfe autonomer, hybrider und vollelektrischer Konzeptmaschinen.
1860x1050-teknikpris-2019

Im Rahmen des Projekts Electric Site hat Volvo CE unter anderem die komplett neue Konzeptstudie eines autonomen und mit Batteriestrom betriebenen Lastenträgers entwickelt. Der Prototyp mit der Bezeichnung HX02 war einer von mehreren Bestandteilen des Forschungsprojekts Electric Site, mit dem die Kohlenstoffemissionen um bis zu 98 % reduziert und die Energie- und Betreiberkosten um 70 bzw. 40 % gesenkt werden konnten, was die Leistungsfähigkeit dieser Lösung in Sachen Umweltschutz, Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit eindrucksvoll unter Beweis stellt.  

Bei dem zehnwöchigen Projekt, das im Spätherbst 2018 durchgeführt wurde, ging es um die Elektrifizierung aller Transportschritte eines Steinbruchs – vom Aushub über den Primär- bis zum Sekundärbrecher. Dabei wurden neue Maschinen, Arbeitsmethoden und Standortmanagementsysteme entwickelt. Im Rahmen von Electric Site kamen neben mehreren Maschinen des Typs HX02 auch andere Prototypen zum Einsatz, darunter ein Hybrid-Radlader (LX01) und ein an das Stromnetz angeschlossener Bagger (EX01). Die neue Technologie umfasst Maschinen- und Fuhrparksteuerungssysteme sowie Logistiklösungen für elektrische Maschinen in Steinbrüchen. Electric Site ist ein Gemeinschaftsprojekt von Volvo CE, der schwedischen Energiebehörde Skanska Sweden und den beiden schwedischen Hochschulen Linköping und Mälardalen. 

„Diese Auszeichnung geht nicht an eine, sondern gleich an mehrere Innovationen, die gezeigt haben, wie sich das uralte Steinbruchgewerbe so modernisieren lässt, dass deutlich weniger Emissionen entstehen“, so Lars Stenqvist, Chief Technology Officer der Volvo Group. „Was Umfang und Ergebnisse betrifft, hat das Electric Site Projekt von Volvo CE einen besonderen Stellenwert unter den zahlreichen Forschungs- und Innovationsvorhaben der Volvo Group. Dies ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, was wir erreichen können, wenn wir Neuland betreten und mit unseren Kunden zusammenarbeiten.“

Der Volvo Technology Award ist eine Auszeichnung für herausragende technische Errungenschaften, die der Volvo Group einen Technologievorsprung sichern. In der Vergangenheit wurden unter anderem wegweisende Innovationen wie der Duoprop-Bootsantrieb, der City Filter zur Reinigung von Lkw- und Busabgasen und der Seitenaufprallschutz (SIPS) von Volvo ausgezeichnet.

Dies sind die Gewinner des Volvo Technology Award 2019:
Marcus Broberg, David Dujmovic, Bobbie Frank, Peter Johansson, Chongchul Kim, Marcus Kreku, Joakim Lundin, Uwe Müller, Albin Nilsson, Markus Rombach, David Rylander, Ted Samuelsson, Johan Sjöberg, Mikael Skantz, Erik Uhlin, Joakim Unnebäck und Jimmie Wiklander

Link zu Video mit Erklärung des Projekts Electric Site: https://youtu.be/Mg_84wy0v5Y

Weitere Infos über Electric Site finden Sie auf www.volvoce.com 

2019-05-22

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Tiffany Cheng, Volvo Construction Equipment Corporate Communication, Tel: +32 499 56 68 47
 



Weitere Informationen finden Sie unter volvogroup.com/press 

Die Volvo Group sichert den Wohlstand mit Transportlösungen und bietet Lkw, Busse, Baumaschinen, Antriebe für Industrie und Seefahrt sowie Finanzierungen und Dienstleistungen an, die unseren Kunden zur größerer Mobilität und mehr Produktivität verhelfen. Die Volvo Group wurde 1927 gegründet und hat sich der Gestaltung nachhaltiger Transport- und Infrastrukturlösungen verschrieben. Die Volvo Group hat ihren Hauptsitz im schwedischen Göteborg, beschäftigt 105.000 Mitarbeiter und bedient Kunden in mehr als 190 Märkten. 2018 belief sich der Nettoumsatz auf etwa 391 Milliarden SEK (38,1 Milliarden EUR). Volvo Aktien sind an der Stockholmer NASDAQ-Börse notiert.

Work with us

Aktuelle Informationen zuerst erhalten

Aboservice

  • Pressemitteilungen
  • Zwischenberichte
  • Jahresberichte
stayupdated form description
VIELEN DANK
Abonnement aktiviert

Related News