Volvo Group gründet neuen Geschäftsbereich für autonome Transportlösungen

Der neue Geschäftsbereich Volvo Autonomous Solutions wird die Entwicklung, Vermarktung und den Vertrieb autonomer Transportlösungen beschleunigen. Dies wird die Volvo Group in die Lage versetzen, einer wachsenden Nachfrage gerecht zu werden und Kunden, die im Bergbau, in Häfen und im Transport zwischen Logistikzentren tätig sind, bestmögliche Lösungen anzubieten, als Ergänzung zum heutigen Produkt- und Dienstleistungsspektrum.
1860x1050 volvo autonomous

Angesichts globaler Entwicklungen, die von einer höheren Transportnachfrage, zunehmend überlasteten Straßen und großen Umweltproblemen geprägt sind, muss die Branche Transportlösungen anbieten, die sicherer, effizienter und umweltfreundlicher sind.

Autonome Transportlösungen auf der Basis von Selbstfahr- und Vernetzungstechnologien eignen sich gut für Anwendungen, bei denen große Waren- und Materialmengen auf zuvor festgelegten Routen bewegt werden müssen und bei denen sich die Abläufe ständig wiederholen. In solchen Situationen können autonome Transportlösungen einen Mehrwert für die Kunden schaffen, indem sie zu mehr Flexibilität, Lieferpräzision und Produktivität beitragen.

„Wir verzeichnen eine deutliche Zunahme der Kundenanfragen. Dank des breiten Angebotsspektrums der Volvo Group und unserer Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen können wir den Kunden Lösungen anbieten, die ihren spezifischen Anforderungen entsprechen. "Für uns ist es der nächste logische Schritt, dass wir das vorhandene Können und Wissen sowie die benötigten Ressourcen nun in einem neuen Geschäftsbereich mit Ergebnisverantwortung bündeln, um autonome Transportlösungen auf die nächste Stufe zu heben.“, so Präsident und CEO Martin Lundstedt.

Die Volvo Group hat bereits verschiedene autonome Transportlösungen vorgestellt.  

Im Rahmen des Projekts "Electric Site" wurde der Materialtransport in einem Steinbruch automatisiert und elektrifiziert. Das Ergebnis war ein sichereres Arbeitsumfeld. Zudem wurden die Bedienerkosten um 40 Prozent gesenkt und die Kohlendioxidemissionen um 98 Prozent reduziert.

Im Bergwerk von Brønnøy Kalk in Norwegen werden selbstfahrende Lkw des Typs Volvo FH gewerblich zum Einsatz kommen und Kalkstein auf einer fünf Kilometer langen Strecke transportieren.

Eine weitere wegweisende Initiative ist das selbstfahrende, vernetzte und elektrische Fahrzeug Vera. Zunächst wird Vera als Teil einer integrierten Lösung für den Transport von Waren zwischen einem Logistikzentrum und einem Hafenterminal im schwedischen Göteborg fungieren.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2020 wird Volvo Autonomous Solutions einen neuen Geschäftsbereich bilden, dessen Finanzergebnisse im Lkw-Segment ausgewiesen werden. Das Auswahlverfahren für die Stelle des Leiters von Volvo Autonomous Solutions ist eröffnet.

 

18. Oktober 2019

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Claes Eliasson, Volvo Group Media Relations, +46 31 323 72 29.

volvogroup.com/press

Weitere Informationen finden Sie unter volvogroup.com/press

Der Volvo Konzern ist einer der weltweit größten Hersteller von Lkw, Bussen, Baumaschinen sowie Schiffs- und Industriemotoren. Ein umfassendes Spektrum an Finanzierungs- und Service-Dienstleistungen gehört ebenfalls zum Angebot des Konzerns. Die Volvo Group beschäftigt fast 105.000 Mitarbeiter an Fertigungsstandorten in 18 Ländern und vertreibt ihre Produkte in mehr als 190 Märkten. Im Jahr 2018 beliefen sich die Umsätze der Volvo Group auf 391 Milliarden SEK (38,1 Milliarden EUR). Die Volvo Group ist ein börsennotiertes Unternehmen und hat ihren Sitz im schwedischen Göteborg. Volvo Aktien sind an der Stockholmer NASDAQ-Börse notiert.

Work with us

Aktuelle Informationen zuerst erhalten

Aboservice

  • Pressemitteilungen
  • Zwischenberichte
  • Jahresberichte
stayupdated form description
VIELEN DANK
Abonnement aktiviert

Related News