Vorgestellt: Chris Clements

Zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn bot sich Chris Clements die Gelegenheit zu einem dreimonatigen Auslandsaufenthalt in Brüssel. Dort erhielt Chris umfassende Einblicke in das Geschäft von Volvo CE, von denen er noch heute profitiert.
Chris Clements

Chris Clements

Chris Clements trägt die Gesamtverantwortung für die juristischen Aktivitäten von Volvo Construction Equipment in Nord- und Südamerika. Er ist für die Eindämmung rechtlicher Risiken zuständig und soll gleichzeitig dafür sorgen, dass Volvo CE auch weiterhin Maschinen verkauft und Aufträge erhält. In der Praxis heißt das, dass er mit allen Aspekten des Unternehmens und seiner Erzeugnisse in Berührung kommt – von der Konstruktionsprüfung über Zuliefererverträge, Maschinenauslieferungen und Garantieforderungen bis hin zur Entsorgung alter Maschinen.

Zusammenarbeit ist für Chris das A und O. Durch die frühzeitige Einbeziehung der Rechtsabteilung lassen sich viele Probleme von vornherein vermeiden. Deshalb ist die Rechtsabteilung im Management von Volvo CE vertreten und auch bei den meisten Abteilungszusammenkünften anwesend.

Chris kam 2007 zu Volvo CE. Für ihn war die Volvo Group eine Herausforderung, der er sich unbedingt stellen wollte. Zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn bot sich Chris die Gelegenheit zu einem dreimonatigen Auslandsaufenthalt im belgischen Brüssel. Dort erhielt Chris umfassende Einblicke in das Geschäft, von denen er noch heute profitiert.

Er möchte der Volvo Group treu bleiben, Volvo CE bei der Verwirklichung seiner geschäftlichen Ziele unterstützen und die damit einhergehenden Risiken mindern. Irgendwann würde Chris gern auf globaler Ebene für eine der Konzerngesellschaften tätig sein.

Name: Chris Clements
Ausbildung: BA - University of South Carolina, JD – Mercer University
Position: Vice President & General Counsel
Gesellschaft: Volvo Construction Equipment North America, LLC
Ort: Shippensburg, Pennsylvania, USA

Related News