Elektromobilität steht kurz vor dem Durchbruch

Die Abteilung für elektrische Antriebssysteme in CampX arbeitet daran, den Verbrennungsmotor durch einen Elektromotor und ein Steuergerät zu ersetzen. Die Volvo Group hat den Punkt erreicht, an dem die Produktion von Elektrofahrzeugen in großen Stückzahlen für bestimmte Aufgaben in absehbarer Zeit möglich scheint. Nach jahrzehntelanger Forschung und Entwicklung steht nun ein echter Technologiewandel bevor.

Geleitet wird das Team von Azra Selimovic, Director Electric Motor Drive System, die sich seit 2005 mit alternativen Antrieben beschäftigt. Damals legte die Volvo Group den Grundstein für die Entwicklung eigener Hybridbusse und -Lkw.  

„Es ist fantastisch, an einem so weitreichenden Technologiewandel mitzuwirken. Man kann das tatsächlich mit der Zeit vergleichen, als die Ford Motor Company Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Massenproduktion von Autos begann. Das wird große Auswirkungen auf kommende Generationen haben“, so Azra Selimovic.

Elektrobusse von Volvo verkehren bereits seit einigen Jahren, während andere Fahrzeuggattungen noch in den Kinderschuhen stecken. Die Serienproduktion des Volvo Electric FL und FE startet im zweiten Halbjahr 2019 mit einer begrenzten Stückzahl von Fahrzeugen für den europäischen Markt. Andere Anwendungen stehen noch am Anfang ihrer Entwicklung.

Für die Volvo Group birgt das Thema Elektrifizierung sowohl Herausforderungen als auch Chancen.

„Eine Herausforderung besteht darin, hocheffiziente und dennoch erschwingliche Produkte zu entwickeln.  Wir müssen das System als Ganzes betrachten und dafür sorgen, dass Verbesserungen, z. B. am elektrischen Antrieb, die Energieeinsparungen liefern, die wir brauchen, damit wir die Anzahl der Batterien verringern und so die Kosten des Systems senken können“, so Dr. Azra Selimovic.

Im Laufe der Jahre haben wir Tools und Methoden entwickelt, um dies zu erreichen, und bei jedem neuen Produkt lösen wir diese Probleme schneller.

Eine weitere Herausforderung ist die Tatsache, dass der Elektromotor in vielen verschiedenen Fahrzeuggattungen zum Einsatz kommen soll: in Bussen, Lkw und Baumaschinen sowie in Antrieben für Industrie und Seefahrt. Er muss die gewünschte Leistung liefern und so lange halten wie das Fahrzeug selbst.

„Wir haben nach gemeinsamen Nennern Ausschau gehalten und eine Plattform entwickelt, die – mit leichten Anpassungen – für einen Großteil unserer Anwendungen geeignet ist“, erklärt Azra Selimovic.

„Das ist natürlich nicht so einfach, verschafft uns aber einen Vorteil gegenüber zahlreichen Wettbewerbern. Wir profitieren von Synergien und Größenvorteilen, weil wir uns nicht allein mit Lkw oder Bussen beschäftigen.“

Jetzt konzentriert sich das für Elektromobilität zuständige Team darauf, die Produkte installierbar, also montagefreundlich zu machen und die Stückzahlen anzuheben, damit die Preise gesenkt werden können. Azra Selimovic: „Das ist der Punkt, an dem der eigentliche Durchbruch stattfinden wird.“

CampX by Volvo Group

Lernen Sie weitere Personen in CampX kennen

Innovation umfasst ein breites Spektrum an Kompetenzen. 

Hier treffen Sie weitere Experten von CampX
Kontaktieren Sie uns im CampX by Volvo Group

Kontakt

Möchten Sie oder Ihr Unternehmen mehr über CampX by Volvo Group erfahren?

Kontakt