Vorgestellt: Leon Li

Je zufriedener seine Kunden sind, desto zufriedener ist auch Leon Li. „Der Konkurrenzdruck ist so hoch, dass wir stets unser Bestes geben müssen. Es tut gut, wenn sich Kunden für unsere Maschinen entscheiden und unser Marktanteil zunimmt“, sagt er.
Leon Li

Leon Li

Leon Li war schon immer ein Fan der Marke Volvo, die einen ausgezeichneten Ruf genießt. Nicht zuletzt deshalb hat er sich für eine Stelle in der Vertriebs- und Marketingabteilung von Volvo Construction Equipment entschieden.

„Ich wollte für ein Unternehmen arbeiten, das von Vielfalt und gegenseitigem Respekt geprägt ist“, sagt er.

Als Leon Li anfing, Baumaschinen zu verkaufen, war die Marke Volvo auf dem dortigen Markt noch weitgehend unbekannt. Mittlerweile erfreuen sich die Maschinen von Volvo in China zunehmender Beliebtheit und Nachfrage, denn die Branche hat ein enormes Wachstum erlebt.

„Die Entwicklung des Unternehmens aus nächster Nähe zu erleben, war einfach fantastisch“, sagt er.

Derzeit erlebt der chinesische Markt eine Phase des Abschwungs, was Leon Li für eine neue und große Herausforderung hält.

„Wir müssen uns mächtig anstrengen, damit wir mit anderen Herstellern im In- und Ausland mithalten können. Aber es ist auch schön zu erleben, wie die Zahl der zufriedenen Kunden zunimmt und der Marktanteil größer wird. In meinem Job kämpfe ich ständig an vorderster Front, was sehr aufregend ist.“

Leon Li möchte auf jeden Fall bei der Volvo Group bleiben.

„Volvo ist ein Unternehmen von Weltformat und bietet zahllose Aufstiegsmöglichkeiten und interessante Tätigkeitsfelder. Außerdem gefällt mir die kulturelle Vielfalt in der Belegschaft.“

Name: Leon Li
Ausbildung: Bachelor-Abschluss in Wirtschaft von der Universität Shanghai sowie Master-Abschluss in Marketing von der Shanghai Financial University
Position: Business Director
Gesellschaft: Volvo Construction Equipment
Ort: Shanghai, China

Related News

Elektromobilität steht kurz vor dem Durchbruch

Die Abteilung für elektrische Antriebssysteme in CampX arbeitet daran, den Verbrennungsmotor durch einen Elektromotor und ein Steuergerät zu ersetzen. Die Volvo Group hat den Punkt erreicht, an dem die Produktion von Elektrofahrzeugen in großen ...

„Batterien sind äußerst faszinierend“

Wer glaubt, Batterien für Elektrofahrzeuge seien in etwa dasselbe wie die Akkus von Haushaltsgeräten und Handys oder die Starterbatterien von Fahrzeugen mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren, irrt sich gewaltig. Die Traktionsbatterie eines ...

Herausfinden, was der Kunde braucht

Ingenieure sind gut darin, technische Neuerungen zu entwickeln. Doch für wirklich bahnbrechende Ideen zur Lösung von Anwenderproblemen braucht man mehr als nur Technologie. An diesem Punkt kommt das sogenannte Design Thinking ins Spiel. Wir ...